Behandlung von NagelpilzDie HausmittelMedikamente für NagelpilzThema Nagelpilz

Nagelpilzkiller – Mittel gegen Nagelpilz

Nagelpilzkiller sind Medikamente, die dem Nagelpilz ein Ende setzen und dafür sorgen, dass sich die betroffenen Nägel regenerieren können. Sie töten die Pilze ab und garantieren, dass auch ihre Sporen nicht überleben und die Infektion erneut ausbrechen lassen.

Nagelpilzkiller sind frei erhältlich und ersetzen zwar nicht den Arztbesuch, reichen bei der durchschnittlichen Infektion aber vollkommen aus, um die Infektion zu heilen.

Was sind Nagelpilzkiller?

bifonazolBeim Nagelpilzkiller handelt es sich um Medikamente, die in Form von Salbe oder Nagellack verkauft werden. Natürlich sind damit keine kosmetischen Nagellacke gemeint, sondern transparente Mittel zum Auftragen auf die betroffenen Nägel, die den Wirkstoff kontrolliert abgeben.

Der Arzt bezeichnet die Wirkstoffe als Fungizide, also als Medikamente, die Pilze abtöten und verhindern, dass ihre Sporen übrig bleiben, um eine Infektion erneut aufkommen zu lassen. Die Schulmedizin kennt vier Wirkstoffe, die heutzutage hauptsächlich gegen Nagelpilz eingesetzt werden. Diese sind:

Nagelpilzkiller als Nagellacke und Salben

Die meisten Medikamente gegen Nagelpilz werden als Nagellack oder Salbe angewendet. Sie können ohne weitere Behandlung auf die betroffenen Nägel aufgebracht werden und bedürfen keiner weiteren ärztlichen Hilfe. Innerhalb einiger Wochen sollte sich der Zustand der Nägel wieder normalisiert haben.

Da sich die Pilze in den Nagel eingenistet und seine Struktur durchbrochen haben, kann man zwar nicht damit rechnen, dass der Nagel sofort wieder gesund aussieht; dafür wächst er jedoch bald in besserem Zustand nach. Salben werden genauso eingesetzt wie der Nagellack, sie werden auf den betroffenen Nagel aufgetragen und müssen anschließend einziehen. Idealerweise kann man den Nagel danach an der frischen Luft trocknen lassen und zieht danach weder Socken noch Handschuhe an.

Schwere Fälle von Nagelpilz

In schwereren Fällen muss der Nagel vorher aufgelöst werden, was mithilfe eines Keratolytikums passiert. Das entscheidet der Arzt jedoch im Einzelfall und verschreibt dafür meistens Harnstoffsalbe.

Nagelpilzkiller zur oralen Einnahme

Medikamente gegen Nagepilz oral einnehmenIn einigen Fällen kann es sinnvoll sein, die als Lack oder Salbe aufgetragenen Nagelpilzkiller durch oral eingenommene Medikamente zu unterstützen. Der Pilz befällt zunächst natürlich nur den Nagel, kann sich aber auf weitere Nägel übertragen und dadurch langfristig das Immunsystem schwächen.

Um eine so weit fortgeschrittene Erkrankung der Nägel zu heilen, ist die orale Einnahme begleitend notwendig, damit sich schnellere Erfolge zeigen und der Körper bald damit beginnen kann, das Immunsystem wieder zu stärken. Die entsprechenden Antimykotika werden weitaus länger eingenommen, als Salben und Lacke verwendet werden müssen; in der Regel ist eine Einnahmedauer von 3-6 Monaten sinnvoll. Danach ist die Infektion jedoch verschwunden und es besteht keine Gefahr mehr, dass sie wieder neu ausbricht oder gar weiterreichenden Schaden als bisher anrichtet.

Hausmittel und Naturheilverfahren

Natürliche und alternative Heilverfahren sowie alte Hausmittel zur Behandlung von Nagelpilz gibt es in großer Zahl. Allerdings funktionieren nicht alle Möglichkeiten, sodass sie mit Vorsicht zu genießen sind.

Wussten Sie dass…
Nagelpilz auf den ersten Blick harmlos wirkt – deswegen ist seine effektive Bekämpfung immens wichtig.

Eine natürliche Variante der Heilung besteht in der Behandlung mit 5-25%igem Essig über mehrere Wochen hinweg. Forscherteams konnten auch bei Lavendel- und Teebaumöl heilende Wirkungen nachweisen. Es kommt hierbei allerdings auf die Pilzart an; nur bei einigen Arten, insbesondere bei Faden- und Hefepilzen, wirken diese beiden Öle. Die Verwendung von Essig wiederum beruht auf der Annahme, dass Pilze ein basisches Milieu brauchen, um sich zu vermehren, dass der Essig ihnen nimmt.

Für alle Anwendungen ist es sinnvoll, den Nagel vor der Behandlung aufzurauen. Andernfalls erreichen die Wirkstoffe zwar die obersten Schichten des Nagels, nicht aber die tieferliegenden Schichten, die ebenfalls befallen sind.

Was hilft – und was nicht?

Befall rechter ZehDie ersten Anzeichen von Nagelpilz ist, dass der Nagel sich gelb verfärbt, was zwar sehr unangenehm ist und nicht schön aussieht, aber keine körperlichen Beschwerden verursacht. Dennoch darf die Pilz-Infektion nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn jede Infektion mit Bakterien, Viren oder in diesem Fall Pilzen stellt eine Belastung fürs Immunsystem dar. Würde sich die Erkrankung ausbreiten, könnte sie sehr ernste Formen annehmen.

Deswegen ist es essenziell, ein wirksames Mittel gegen Nagelpilz zu wählen und keine Experimente auf eigene Faust zu wagen. Befindet sich der Pilz im Anfangsstadium, können Hausmittel wie Essig oder Öle noch helfen, doch dabei sollte der Pilz sehr genau beobachtet werden. Wenn sich keine sichtliche Besserung entwickelt oder er sich auszubreiten scheint, ist der Besuch beim Arzt unumgänglich.

Es empfiehlt sich grundsätzlich in jedem Fall, den Arzt aufzusuchen, denn mit ihm kann man immer noch über alternative Therapien reden, wenn man möchte.

Gerade neue, noch unbekannte Therapien sollte man lieber nicht alleine und ohne Aufsicht eines Arztes ausprobieren, da im Falle der Unwirksamkeit nur wertvolle Zeit verloren geht und sich der Nagelpilz währenddessen weiter ausbreiten kann.

Verursachen Nagelpilzkiller Schmerzen?

Nagelpilz war noch vor wenigen Jahrzehnten eine unangenehme Erkrankung. Der betroffene Nagel wurde operativ entfernt oder auch nur unter Halbnarkose gezogen; schlimmstenfalls wuchs der Nagel danach asymmetrisch und ungesund nach. Heute sollte man den Arzt wechseln, wenn das vorgeschlagen wird, bevor der Nagel in so schlimmem Zustand ist, dass eine OP sinnvoll wäre – und selbst dann zahlt es sich aus, eine zweite Meinung einzuholen.

Moderne Nagelpilzkiller verursachen keine Schmerzen, sie werden entweder oral eingenommen oder auf den betroffenen Nagel aufgetragen und sind kein Grund zur Angst. Selbst dann, wenn der Nagel aufgeraut oder aufgelöst werden muss, geht das schmerzlos und ohne Komplikationen.

Sind Nagelpilzkiller frei verkäuflich?

Einige Nagelpilzkiller gibt es in der Apotheke auch ohne Rezept. Wenn man sie nicht direkt dort kaufen möchte, kann man sie natürlich auch online bestellen – immerhin geben viele Menschen ungern zu, an Nagelpilz erkrankt zu sein, denn die Infektion wird nach wie vor stigmatisiert, auch wenn Apotheker und Ärzte damit natürlich keinerlei Probleme haben.

Darüber hinaus gibt es aber Nagelpilzkiller, die verschreibungspflichtig sind, etwa die Medikamente zur oralen Einnahme. Sie sind hochwirksam und dürfen ohne die Aufsicht eines Arztes nicht eingenommen werden, andernfalls gefährdet man die eigene Gesundheit. In der Regel empfiehlt es sich, Nagelpilzkiller nur in Absprache mit dem Arzt anzuwenden, da er von Beginn an wirksame Medikamente verordnen kann, die die Infektion rasch und effektiv ausheilen lassen.

Hilfe für den Nagelpilzkiller

Gesunde FüsseEin wirksamer Nagelpilzkiller ist der erste Schritt in die Richtung der Heilung. Unterstützen kann man ihn durch altbekannte Tipps wie die gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse in der Zeit der Einnahme und Anwendung, denn die enthaltenen Vitamine sind essenziell für den Aufbau neuer Immunzellen.

Damit sich der Körper schneller regenerieren und den Nagelpilzkiller in seiner Wirkung unterstützen kann, sollte die Ernährung entsprechend angepasst werden. Außerdem sollten die Socken in dieser Zeit bei mindestens 60°C gewaschen und jeden Tag gewechselt werden. Wenn der Kleiderschrank Socken beinhaltet, die so hohe Temperaturen nicht vertragen, sollten diese besser nicht getragen werden, solange der Pilz noch nicht abgetötet ist.

Unterschrift

Previous post

Hausmittel gegen Fußpilz

Next post

Formen des Nagelpilz

1 Comment

  1. Ahlem Khalfaoui
    März 1, 2014 at 9:43 am — Antworten

    Hallo
    Ich habe Nagelpilz und ich möchte wissen
    Wer Medikamente ist besser für Nagel
    Salbe oder Nagellack
    Ich habe Ciclucotan Nagellack 18mg,
    die Medikamente ist gut !
    Vielen Dank

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.