Behandlung von NagelpilzMedikamente für NagelpilzProblem FußpilzThema Nagelpilz

Die richtigen Nagelpilz Medikamente versprechen Linderung und Heilung

Hat der Nagelpilz erst einmal zugeschlagen, können nur gute Nagelpilz Medikamente Erleichterung verschaffen.

Da es jedoch eine wahre Fülle an Mitteln und Produkten auf dem Markt gibt, kann es mitunter ganz schön schwierig werden, die richtigen Arzneien zu finden. Schließlich gibt es sowohl Medikamente, die äußerlich angewendet werden als auch Arzneien, die eingenommen werden müssen.

Es stellt sich also die Frage, welche dieser Nagelpilz Medikamente wirklich helfen und welche Mittel zu bevorzugen sind?

Die Schwere des Problems bestimmt das Mittel

Medikamentenauswahl für NagelpilzAn diesem Punkt muss zunächst einmal ganz klar gesagt werden, dass es gerade bei Nagelpilz keine allgemeingültige Antwort auf die oben genannte Fragestellung gibt. Ob eine äußerliche Medikation oder auch eine innerliche zur Anwendung kommt, hängt alleine von der Schwere der Erkrankung ab, und kann somit nur durch eine fachliche Meinung entschieden werden.

Daher sollte vor Beginn einer Therapie stets ein Arzt aufgesucht werden, um die Ursache des Problems, den Schweregrad und die Behandlungsmöglichkeiten zu erkunden. Diese umfassende Beratung zeigt meist recht schnell, wo die Ursachen liegen und welches Mittel gegen den hartnäckigen Feind hilft. In besonders schweren Fällen von Nagelpilz kann es nämlich sogar notwendig werden, eine kombinierte Therapie mit Nagelpilz Medikamenten zu starten, wobei sowohl von innen heraus als auch von außen gegen die Erkrankung vorgegangen wird.

Es zeigt sich also bereits zu diesem Zeitpunkt, dass Nagelpilz niemals auf die leichte Schulter genommen werden sollte und immer einer fachmännischen Beratung bedarf. Der Gang zum Arzt ist daher unerlässlich!

Leichte Fälle wegpinseln

Stellt der Arzt nun nach einer eingehenden Untersuchung fest, dass es sich lediglich um einen leichten Befall von Nagelpilz handelt, und die Ursachen sich höchstwahrscheinlich im Bereich einer äußerlichen Ansteckung finden, so wird in solch einem Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Mittel zur äußerlichen Anwendung die erste Wahl sein.

Wussten Sie, dass..
…wenn man sich an die vorgegebenen Auftragezyklen hält und die Anwendung regelmäßig durchführt, man nach einigen Wochen den Nagelpilz los ist.

In diesem Zusammenhang finden sich eine Vielzahl von Arzneien auf dem Markt, wobei dies noch lange nicht heißt, dass all diese Nagelpilz Medikamente auch wirklich helfen. Als sehr effektiv haben sich jedoch zum Beispiel der Loceryl Nagellack, die Canesten Extra Salbe, Ciclopoli, ZetaClear oder auch das Mykored Spray erwiesen.

Einen großen Unterschied zwischen diesen drei Behandlungsmöglichkeiten gibt es im Grunde genommen nicht, da all diese Produkte direkt auf den befallenen Fuß- oder Fingernagel aufgetragen werden. Die Therapie muss dabei meist über einen längeren Zeitraum erfolgen, da gerade Nagelpilz sehr hartnäckig und langlebig sein kann.

Nichtsdestotrotz gibt es hierfür keine Garantie, da Nagelpilz wie bereits erwähnt mitunter sehr widerstandsfähig ist. In einigen Fällen kann daher eine Behandlung über Monate hinweg nötig sein, wobei auch hier bei leichten Erkrankungen Nagelpilz Medikamente zur äußerlichen Anwendung genommen werden können.

Das Problem an der Wurzel packen

Probleme and der Wurzel packenNeben leichten Fällen von Nagelpilz gibt es jedoch auch Krankheitsbilder, die weitaus schwerwiegender sind. Wer hiervon betroffen ist, wird wohl meist ein stärkeres Mittel brauchen, als den Nagellack gegen Nagelpilz. In solch einem Fall wird der Arzt Nagelpilz Medikamente verschreiben, die innerlich eingenommen werden müssen, wobei die gängige Form hier Tabletten (wie zum Beispiel Terbinafin) sind.

Insbesondere die Medikamente Amiada, Terbigalen und Dermatin werden in diesem Zusammenhang häufig verschrieben, da diese ihre Wirksamkeit bereits oftmals bewiesen haben. So wird das Problem sozusagen an der Wurzel gepackt und der Nagelpilz von innen heraus bekämpft.

Besonders schwere Krankheitsverläufe haben ihre Ursache dabei meist in anderen Erkrankungen wie Diabetes und dergleichen, aber auch nicht behandelte oder nicht ausgeheilte Nagelpilz Fälle können zu einem schwerwiegenden Problem ausufern. Mit der Einnahme von Tabletten über einen vorgegebenen Zeitraum lassen sich jedoch auch solch hartnäckige und unangenehme Krankheitsbilder lindern und heilen.

Kombinierte Therapie

Sollte sich aber herausstellen, dass nicht nur der Nagel selbst befallen ist, sondern auch die sogenannte Nagelmatrix, was die Neubildungszone der Nägel darstellt, wird der Arzt in jedem Fall eine kombinierte Therapie (wie Lamisil von Novartis) empfehlen beziehungsweise verschreiben.

Hierbei kommen die Nagelpilz Medikamente nicht nur entweder äußerlich oder aber innerlich zur Anwendung, sondern zu gleichen Teilen kombiniert. So lässt sich der Nagelpilz sozusagen in die Zwickmühle nehmen, damit eine vollständige Heilung überhaupt erst möglich wird. Nicht selten bedarf gerade die kombinierte Therapie dabei einen Behandlungszeitraum von mehreren Monaten, da der fortgeschrittene Krankheitsverlauf beziehungsweise die Schwere der Erkrankung dies erfordert.

Häufig ist dies der Fall, wenn nicht nur wie typisch die Fußnägel befallen sind, sondern auch die Fingernägel. Dies kommt zwar nicht so oft vor wie ein leichter Befall der Fußnägel, erweist sich jedoch in zahlreichen Fällen als sehr viel schwerwiegender.

Arztbesuch zur Klärung der Ursachen von Fingernagelpilz

Man sollte ein Befall der Fingernägel immer einem Arzt vorgestellt werden, da sich die Ursachen hierfür meist in anderen Erkrankungen finden. Ohne diese zu behandeln wird der Pilz immer wieder zurückkehren.

Fazit

Unter dem Strich lässt sich nun ganz klar sagen, dass Nagelpilz zwar eine sehr lästige Erkrankung ist, mit den richtigen Mitteln jedoch fast immer gut in den Griff zu bekommen ist.

Nichtsdestotrotz sollte gerade die Bestimmung der Ursachen und Schwere des Nagelpilzes stets durch einen versierten Arzt erfolgen, da die Symptome auch von anderen Erkrankungen herrühren können. Dieser bestimmt meist schnell, ob es sich um einen Nagelpilz handelt und welche Nagelpilz Medikamente zum Einsatz kommen sollen.

Zudem kann der Arzt auch die Überwachung der Therapie übernehmen, sodass ein Absetzen der Nagelpilz Medikamente erst nach der vollständigen Heilung erfolgt und das Problem komplett behoben ist.

Unterschrift

Previous post

Loceryl - Ein Medikament zur Behandlung von Mykosen

Next post

Dermatin - Vielfältiger Wirkstoff gegen Dermatophyten

5 Comments

  1. Sarah
    April 25, 2013 at 8:27 am — Antworten

    Ich finde den Artikel sehr aufschlussreich und hilfreich. Er informiert sehr gut über diese lästige Erkrankung. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Juni 4, 2013 at 3:34 pm — Antworten

      Danke für den Kommentar Sarah. Wir freuen uns dir weiter geholfen zu haben.

  2. Helmut richel
    August 1, 2013 at 5:21 pm — Antworten

    Hallo,
    ich kann keine Bemerkung darüber finden,
    dass Zeta Clear auch bei Fingernagelpilz
    wirkt. Daueernd wird von Fußpilz berichtet.
    Über eine Info würde ich sehr freuen und
    grüße recht freundlich.

    H. Richel

    • August 13, 2013 at 7:24 pm — Antworten

      Hallo Helmut,

      ZetaClear wirk bei allen Formen von Nagelpilz.

  3. KAMENETZKY JACQUES
    Mai 10, 2015 at 10:30 am — Antworten

    Sehr g,Hr.&Damen.

    Leide nach vielen Operationen an 3 Fingern Nagelpilz
    beschrànkt-

    Danke für eine Empfehlung.

    MFG J,Kamenetzky aus Lugano

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.