In Dortmund gibt es keinen Mangel an Möglichkeiten, einen Nagelpilz behandeln zu lassen. Die konventionellen Möglichkeiten der Behandlung mit Nagellacken, Cremes und Salben sind sehr einfach zu erhalten. Von den rezeptfreien Mitteln aus der Apotheke oder den preiswertesten Hausmitteln wie Teebaumöl abgesehen, finden sich in Dortmund derzeit 41 Hautärzte, die bei den Nagelmykosen ihre Hilfe anbieten. Aber auch jeder Hausarzt ist in der Lage, einen einfachen Nagelpilz zu behandeln.

Darüber hinaus gibt es jedoch eine ganze Reihe anderer Behandlungsmöglichkeiten, die alle ihre verschiedenen Vor- und auch Nachteile bieten.

Relativ neu ist die Laser-Behandlung des Nagelpilzes. Mit Lasergeräten der Firma A.R.C. behandelt die Dermatologische Praxis-Klinik Dr. Eichelberg & Partner (Hansastr. 67, 44137 Dortmund, www.eichelberg.de). Einige Journalisten zählen diese Praxisklinik zu den besten Hautspezialisten Deutschlands. Der Eindruck hier ist professionell, Kritiken und Erfahrungsberichte sind fast ausschließlich außerordentlich positiv. Angeschlossen an diese Praxisklinik ist auch eine private Klinik für Ästhetischen Medizin und Lasermedizin.

Das Zentrum für Haut- und Fußgesundheit aus Witten hat seit kurzer Zeit aber auch eine Dependence in Dortmund (Chemnitzer Straße 62, 44139 Dortmund, http://www.zff-dortmund.de). Hier liegt die Kernkompetenz allerdings nicht bei Falten sondern nach eigener Angabe steht die Fußgesundheit hier im Vordergrund. Neben klassischer Fußpflege werden hier auch Laserbehandlungen bei Nagelpilz angeboten. Auch hier gewinnt man einen professionellen Eindruck. Die Praxis in Dortmund wirkt einladend, hell und modern.

Ein Blick über die unmittelbare Stadtgrenze kann sich auch lohnen. Im unweit gelegenen Lünen findet sich die Haut- und Laserpraxis Dr. med. Marcus Happe (Parkstraße 22, 44532 Lünen, http://www.hautarzt-luenen.de). Nach eigenen Angaben behandelt man dort nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch viele Patienten aus Dortmund. Über die Teilnahme an verschiedenen wissenschaftlichen Studien sichert die Praxis einen hohen Standard und kann immer wieder neueste Behandlungsoptionen bieten.

Doch nicht immer zahlt die Krankenkasse jede Laserbehandlung bei Nagelpilz. Scheut man die oft langen Wartezeiten beim Facharzt für Dermatologie oder man hat unbefriedigende Erlebnisse beim Hausarzt, kann oft auch die staatlich geprüfte Podologin helfen.

Ein Blick ins Branchenbuch ergibt jedoch auch für Dortmund eine nahezu unüberschaubare Zahl von mehr als 50 podologischen Praxen. Hier sollen nur beispielhaft eine Anlaufstellen genannt werden. Die Podologischen Praxen Gudrun Huppertz (Kaiserstraße 147, 44143 Dortmund, http://www.podologie-huppertz.de/ ) sind zweimal in Dortmund vertreten und seit einigen Jahrzehnten bekannt.

Recht ungewöhnlich dürfte die Idee sein, sich zur Nagelpilzbehandlung in die Hände eines Heilpraktikers zu begeben. Auch hier hat Dortmund viel zu bieten. Sinnvoll ist es, sich bei der Auswahl eines Heilpraktikers etwas Zeit zu nehmen. Zu den Top10-Heilpraktikern zählen hier Ines Weniger (Archenbecke 18, 44287 Dortmund, http://www.naturheilpraxis-weniger.de) und Erwin Zybon (Bodelschwingher Str. 204, 44357 Dortmund). Bei der Wahl eines Heilpraktikers ist es wichtig, sich das Leistungsspektrum anzuschauen. Heilpraktiker für Psychotherapie verstehen sich auf Hypnosebehandlungen und nicht auf Nagelpilz.