Nagelpilz nennt man den Befall des Nagelbettes durch einen Pilz. Medizinisch heißt diese Erkrankung Nagelmykose oder Onychomykose. Dabei kommen verschiedene Pilzarten vor, wie Trichophyton oder Epidermophyton.

Infiziert werden die Füße durch Sporen, die besonders in feuchter, warmer Umgebung gedeihen. Beispielsweise auf Böden in Schwimmbädern und Saunen, auf Badematten, Handtüchern und selbst im Wasser halten sich diese widerstansdsfähigen Pilzsporen auf.

Infolge der Infektion kommt es zu einer Verdickung des Nagels, er wird spröde und bröckelt. Charakteristisch für einen Nagelpilzbefall ist die gelbliche oder bräunliche Verfärbung des Nagels.

Fachärzte für Dermatologie in Bielefeld

Erste Anlaufstelle bei Onychomykose kann der Hausarzt sein, vor allem, wenn man sich nicht sicher ist, ob wirklich ein Befall besteht. Sind die Anzeichen deutlich, lohnt sich allerdings der direkte Gang zum Facharzt. Je früher mit einer Behandlung begonnen wird, desto erfolgreicher ist sie. Durch die weite Verbreitung von Nagelpilz sind Dermatologen in Deutschland äußerst routiniert und erkennen Befall und Schweregrad oft auf den ersten Blick. Ob eine Behandlung mit Salbe oder Nagellack ausreicht, durch Tabletten ergänzt werden muss oder ein Spezial-Laser zum Einsatz kommt, hängt davon ab, wie fortgeschritten die Erkrankung ist. Aber auch Faktoren wie Schwangerschaft oder Erkrankungen spielen eine Rolle. Über die Behandlungsmöglichkeiten wird der Arzt den Patienten aufklären und eine Empfehlung aussprechen.

Lasertherapie gegen Pilzbefall bietet die dermatologische Praxis von Dr. med. Renate Schlegel Gomez in der Elbeallee 77 in Bielefeld an.

Desweiteren die Ärztegemeinschaft im Haut- und Gefässzentrum in der Otto-Brenner-Straße 114, in der die Doktoren Owzarski, Looks, Renners, Lüerßen und Freiherr von Dalwig-Nolda praktizieren.
Auch in der Hautarztpraxis von Dr. med. Alexandra Gelber in der Hauptstraße 90 kommt ein Laser zum Einsatz: Der moderne Erbium-Yag-Laser eignet sich hervorragend zum schonenden Abtragen von verdickten Nägeln bei Nagelpilz. Durch Infrarotlicht verdampft er das Wasser in den Hautzellen und entfernt auf diese Weise Schicht für Schicht die befallene Region, ohne das umliegende Gewebe zu verletzen.

Medizinische Fußpflege und Podologie in Bielefeld

Nicht nur Fachärzte bieten professionelle Behandlung von Fuß- und Nagelpilz an, sondern auch medizinische Fußpfleger und Podologen. Es kommen ähnliche Therapien zum Einsatz, wobei zu beachten ist, dass Fußpfleger und Podologen keine verschreibungspflichtigen Medikamente verordnen dürfen. Deshalb wird vielfach mit Lasern gearbeitet und frei verkäufliche Salben und Nagellacke empfohlen, die der Patient anschließend selbst in der Apotheke erwerben kann.

Fußpilzspezialist Christian Wächter behandelt in der podologische Fachpraxis, gelegen in der Detmolder Straße 694, alle Arten von Nagelpilzerkrankungen.

An die Fußpflegeschule Fabe´ in der Wertherstraße 53 ist ebenfalls eine podologische Praxis angeschlossen, in der medizinische Fußpflegerinnen sich um Fuß- und Nagelpilzpatienten kümmern.
Auch die Fachpraxis für Podologie in der Jakob-Kaiser-Straße 3 ist im „Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deuschlands E.V.“ eingtragen und die Inhaberin und staatlich geprüfte Podologin Brigitte Frosch ist spezialisiert auf die Therapie von Onychomykose.